Dürfen Hunde Gurke essen? Oder lieber doch nicht?

Dürfen Hunde Gurke essen? Hundebesitzer wissen, dass sie ihrem Hund nicht alles zu fressen geben dürfen. Deshalb stellen sie sich zurecht die Frage: “Darf mein Hund denn überhaupt Gurke essen?” Die Antwort ist: Ja, dein Hund darf Gurke essen, denn Gurke ist für deinen Hund absolut sicher.

Dürfen Hunde Gurken essen
Gurken sind für Hunde ein sicheres Lebensmittel.

In diesem Beitrag möchten wir dir alles was es zum Thema Gurke für den Hund zu wissen gibt erklären.

Inhaltsverzeichnis

1. Gurke für den Hund
2. Dürfen Hunde Gurke essen?
3. Darf ich meinem Hund Gurke roh geben?
4. Darf mein Hund saure Gurke fressen?
Zusammenfassung

1. Gurke für den Hund

Bei der Gurke für den Hund handelt es sich um einen knusprigen Snack, den viele Hunde sehr gerne mögen. Wie auch bei Menschen kann Gurke als alternativer Snack während einer Diät für einen Hund genutzt werden, da Gurke sehr kalorienarm ist.

Auch eignet sich Gurke insbesondere an warmen Tagen als Snack, da es einen sehr hohen Wassergehalt von insgesamt 96 % hat. Durch den hohen Wassergehalt sei auch gesagt, dass Gurke an sich nur eine kleine Menge anderer Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien enthält. Dazu gehört unter anderem Kalium und das Vitamin B6. 

Einige Hundebesitzer behaupten auch, dass Gurke zu einem etwas frischerem Atem beim Hund sorgt. Das heißt natürlich nicht, dass Gurke als Ersatz für Zahnpasta genommen werden sollte. 

2. Dürfen Hunde Gurke essen?

Dein Hund darf Gurke fressen. Was du allerdings beachten solltest, ist, dass übermäßiges Essen bzw. das Risiko zu ersticken immer vorhanden sind. Dies gilt auch beim Verfüttern von Gurke. 

Das bedeutet, dass, wenn du deinem Hund beispielsweise zu viel Gurke zu essen gibst, insbesondere wenn er davor noch nie Gurke gefressen haben sollte, er eventuell an Magen-Darm-Störungen leiden könnte.

Hier kannst du wie bei allen Leckereien Gebrauch von der 10% Regel machen. Das bedeutet 90 % normales bzw. reguläres Futter und 10% Leckereien innerhalb der täglichen Ernährung.

Um das Erstickungsrisiko zu verringern, solltest du deinem Hund natürlich auch keine ganze Gurke zu fressen geben. Schneide die Gurke also immer in überschaubare Scheiben und gebe sie deinem Hund in nicht allzu großen Mengen. Insbesondere dann, wenn du einen Schlinger als Hund haben solltest, solltest du darauf achten dem Hund nicht zu viel Futter auf einmal zu geben.

Auch Welpen dürfen prinzipiell Gurke fressen, sofern sie bereits in der Lage sind feste Nahrung aufnehmen zu können. 

3. Darf ich meinem Hund Gurke roh geben?

Ja, du darfst deinem Hund Gurke roh geben. Zwar kochen einige Hundebesitzer auch Gurke für ihren Hund, aber an einer rohen Verfütterung der Gurke ist absolut nichts auszusetzen. Was jedoch sein kann, ist, dass dein Hund eventuell Schwierigkeiten damit haben kann die Haut der Gurke zu verdauen.

Hierbei empfiehlt es sich also eventuell die Haut vorher zu schälen. Natürlich solltest du die Gurke vor dem Servieren auch gründlich abwaschen.

4. Darf mein Hund saure Gurke fressen?

Auf die Verfütterung von sauren Gurken aus dem Einmachglas solltest du verzichten. Essiggurken bzw. saure Gurken enthalten zusätzliche Gewürze und Salze, die deinem Hund eventuell nicht gut tun oder auch schädlich sein könnten.

Zusammenfassung

Ob nun als kleiner Snack für zwischendurch oder als Ersatz für Leckereien in einer Diät – Gurke eignet sich dafür perfekt und ist ein nahezu absolut sicheres Lebensmittel für deinen Hund.

Du kannst deinem Hund Gurken einfach in Scheiben geben oder auch als Füllung in einem Kong. Die Anwendungsmöglichkeiten sind dabei grenzenlos. 

Quellen:

https://www.akc.org/expert-advice/nutrition/can-dogs-eat-cucumbers/

https://thehappypuppysite.com/can-dogs-eat-cucumber/

https://dogtime.com/dog-health/dog-food-dog-nutrition/86419-can-dogs-eat-cucumbers

https://www.dogster.com/dog-food/can-dogs-eat-cucumbers

https://www.rover.com/blog/can-dog-eat-cucumbers/